Pressemitteilungen

Presseinformation: Standortabfrage jetzt mit verbessertem Service

Essen, den 04.06.2016. Die Mehrheit der Bürger*innen in Deutschland möchte mit ihren aussortierten Textilien gemeinnützige Zwecke unterstützen. Allerdings ist nicht immer zu erkennen, wer tatsächlich hinter einer Sammlung steht und von den eingeworfenen Textilien am Ende profitiert. Hinzu kommen Berichte über illegal aufgestellte Sammelbehälter und ungenehmigte Haustürsammlungen, die eine gemeinnützige Verwendung lediglich vortäuschen. Daher ist die Verunsicherung bei vielen Verbrauchern*innen groß.

Die Standortabfrage von FairWertung leistet hier Abhilfe und bietet die Orientierungshilfe für Bürger*innen, die sicher gehen wollen, dass Ihre Textilien direkt oder indirekt gemeinnützigen Zwecken zu Gute kommen.
Verbraucher*innen erhalten in Zukunft unmittelbar nach Eingabe ihres Standortes bis zu drei Abgabemöglichkeiten in ihrer Umgebung genannt. „Damit bieten wir einen optimalen Service in einem weiterhin undurchsichtigen Markt“, erklärt Andreas Voget, Geschäftsführer des Dachverbandes FairWertung.

Die Pressemitteilung inklusive Funktionsbeschreibung der Standortabfrage zum Download als .pdf

i 08.07.2016