Aktuelle Meldung

Klamottenkur in der Fastenzeit

Der erste Schritt in Richtung nachhaltigem Konsum ist weniger Konsum. Das gilt auch und grade für Textilien. Die Kampagne Modeprotest ruft daher zur Aktion Klamottenkur auf.

In der "Reflexionszeit" vom 1. März bis zum 15. April soll die eigene Garderobe auf 50 Teile beschränkt werden. Ziel ist es laut den IntiatorInnen:"Die Fastenzeit zwischen Aschermittwoch und Ostersonntag bietet sich an, um sich im Sinne von Slow Fashion dem Modediktat zu widersetzen. Die eigenen Konsumgewohnheiten und das Selbst- bewusstsein werden über die Selbstreflexion auf die Probe gestellt. Für mehr Freiheit und Selbstbestimmung. Und für weniger Zeit vor dem Kleiderschrank oder bei verführerischen Einkaufsbummeln!"

Weitere Informationen unter: www.modeprotest.de

i 28.02.2017