• Zum Blogtext

  • Zum Blogtext

  • Zum Blogtext

Aktuelle Meldung

Sammlung der aktion hoffnung Rottenburg-Stuttgart für Flüchtlinge ein großer Erfolg

Die katholische Hilfsorganisation Aktion Hoffnung Rottenburg-Stuttgart zeigt sich zufrieden mit der Resonanz auf die Sammlung von Winterkleidung für Flüchtlinge, die in der letzten Woche durchgeführt wurde. An über 30 Standorten wurde Männerkleidung in kleineren und mittleren Größen gesammelt. An fast allen Sammelpunkten im Gebiet der Diözese Rottenburg-Stuttgart gingen große Mengen an Kleiderspenden ein.

Die Betreuer/-innen der Aktion vor Ort berichteten, dass die Hilfe aus allen Schichten der Gesellschaft kam und dass manchmal sogar fast neue Ware gespendet wurde. "Wir haben mehr Spenden als erwartet – und eigentlich durchgehend in hoher Qualität!" freut sich Anton Vaas, Geschäftsführer der aktion hoffnung.

Die gesammelten Textilien werden in den nächsten Tagen in die Sortierung gebracht und dann bedarfsgerecht an die Flüchtlinge in den Erstaufnahmestellen verteilt. Auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann unterstützte die Aktion mit einer direkten Kleiderspende. Er bedankte sich bei den vielen haupt- und ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern: „Als Landesregierung freuen wir uns sehr über das nach wie vor große Engagement der Zivilgesellschaft. Diese Aktion der Aktion Hoffnung und der Diözese unterstützt gezielt die ehrenamtliche Arbeit der vielen Engagierten in den Landeserstaufnahmestellen.“

Die Sammlung fand statt im Rahmen einer Themenwoche „Kleidung teilen“ der Diözese statt. Die Onlineredaktion hat dazu auch Hintergründe und Wissenswertes zur Verwertung gebrauchter Kleidung auf einer Themenseite zusammengestellt

i 18.11.2015